Katzen

  • Tadek und Collin - haben Interess.
    Tadek und Collin - haben Interess.
    Geburtsjahr:Sommer 2019
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:Kater
    Aufnahme ins Tierheim:August 2019
    Fund/Abgabe:Fundkater
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Tadek (schwarz) und Collin (weiß mit schwarz) sind ein ganz tolles Duo, das sich prima versteht und wir es deshalb nicht trennen wollen.
    Beide sind altsersentsprechend sehr verspielt und kommen nach anfänglicher Scheu auch auf die Besucher zu.

    Wer sich für Tadek und Collin interessiert, wende sich bitte an unsere Katzenpfleger/innen.
  • Aragon
    Aragon
    Geburtsjahr:ausgewachsen
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:Kater
    Aufnahme ins Tierheim:Ende August 2019
    Fund/Abgabe:Fundkater aus Bocholt (Moselstraße)
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Diesen wunderschönen Rottiger haben wir Aragon genannt. Aragon hat ein super liebes und zutrauliches Wesen, er wird bestimmt irgendwo vermisst. Zudem war er beim Auffinden in einem sehr gepflegten Zustand.

    Wir suchen für Aragon ein liebevolles Zuhause, in dem er nach einer Eingewöhnungszeit Freigang erhält. Er kann entweder als Einzelkater vermittelt werden oder zu einer anderen netten Samtpfote.
    Weil er aber sehr verspielt ist, sollte er im neuen Heim nicht den ganzen Tag alleine gelassen werden.
  • Shiwa
    Shiwa
    Geburtsjahr:Juni 2019
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:weiblich
    Aufnahme ins Tierheim:August 2019
    Fund/Abgabe:Fundkätzchen
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Shiwa ist eine ganz süße kleine Tigermaus, die nach anfänglicher Scheu den Kontakt zu den Besuchern sucht und sich dann an diese ankuschelt.

    Unsere Kleine möchte aber nicht als Einzelkatze leben, sondern das neue Zuhause mit einer etwa gleichaltrigen Samtpfote teilen. Weil Shiwa etwas schüchtern ist, sollten keine lebhaften Kinder dort leben.
  • Rocky und Charlie - noch im eigenen Zuhause
    Rocky und Charlie - noch im eigenen Zuhause
    Geburtsjahr:ca. Juni 2017
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:Kater
    Aufnahme ins Tierheim:noch im eigenen Zuhause
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Die Brüder Rocky und Charlie leben seit 2 Jahren als Wohnungskater im jetzigen Zuhause. Weil sich die Lebensumstände dort ändern, suchen beide gemeinsam eine neue liebe Familie, am besten ohne einen erneuten Aufenthalt im Tierheim.

    Ihr Noch-Besitzer schreibt über die beiden:
    " Im Tierheim hießen die zwei noch Kisho und Camel, wir haben sie umbenannt zu Rocky und Charlie.
    Wie damals abgesprochen sind es reine Wohnungskatzen (auch wegen im Tierheim festgestelltem Verdachts auf eine Infektion mit dem Coronavirus). Das Geburtsdatum wurde geschätzt auf den 01.06.2017. Beide sind kastriert und stubenrein, da gab es noch nie Probleme. Sie sind sehr verspielt und brauchen Beschäftigung und Auslauf. Sie sind auch verschmust und fordern Streicheleinheiten ein, haben aber auch gerne ihre Ruhe.

    Wir wurden noch nie stark gekratzt oder gebissen, beim Spielen sind die beiden in der Regel recht vorsichtig. Charlie (der etwas dunklere) ist etwas schreckhaft und reagiert auf laute Geräusche und Fremde zunächst ängstlich, da muss man ihm einen Rückzugsort bieten, an dem er sich beruhigen kann und in Ruhe gelassen wird.
    Zu anderen Katzen, Tieren und Kleinkindern hatten die beiden bisher noch keinen Kontakt. Auch sollten die beiden als Brüder definitiv nicht getrennt werden."

    Rocky und Charlie bringen ihren gesamten Zubehör mit. Die Vermittlung von dem Traumpaar erfolgt über das Tierheim Bocholt. Bei Interesse an ihnen wenden sie sich bitte an unser Personal.
  • Noan, der Flummi  - hat Interessenten
    Noan, der Flummi - hat Interessenten
    Geburtsjahr:Mai 2019
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:Kater
    Aufnahme ins Tierheim:Juli 2019
    Fund/Abgabe:Fundkater
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Hallööchen, ich bin der "durchgeknallte" Noan. Bei uns im Tierheim meinen die Mitarbeiter, wenn es einen Kater mit ADHS geben würde, dann hätte ich es ;-)

    Mein Zimmer kann gar nicht groß genug sein, ich bin ständig in Bewegung. Alles und jeder muss von mir untersucht werden, ich liebe es, meine Meschen wie ein Clown zu unterhalten.
    Und wenn ich nicht die Aufmerksamkeit bekomme, die ich mir wünsche, dann kann ich richtig laut rufen.

    Wenn Sie also Leben in ihrer Bude haben wollen und Sie starke Nerven haben, dann bin ich genau der Richtige für Sie! Natürlich möchte ich nicht als Einzelkater leben, ich brauche einen ebenso verspielten munteren kleinen Artgenossen - zu zweit macht das Entdecken mehr Freude! Und es ist auch verständlich, dass mir ein kleines Appartement zum Glücklichsein nicht ausreicht. Ich benötige Platz, um meinen Bewegungsdrang ausleben zu können.

    Ach ja - Herumtoben macht hungrig - deshalb kann ich auch doppelte Rationen verdrücken. Fressen ist eine meiner Leidenschaften.

    Wenn Sie meinen, ich sei der perfekte Hausgenosse für Sie, melden Sie sich bitte bei den Pfleger/innen.
  • Jasper und Joschi, 2 Schönheiten (m. Video)
    Jasper und Joschi, 2 Schönheiten (m. Video)
    Geburtsjahr:Mai 2019
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:Kater
    Aufnahme ins Tierheim:Juli 2019
    Fund/Abgabe:Fundkater
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Jasper und Joschi sind ein wunderschönes Brüderpaar, welches als Waisen bei uns aufgenommen wurde.
    Fühlen sie sich unbeobachtet, turnen sie in ihrem Katzenzimmer um die Wette; betreten aber Besucher ihren Raum, gehen beide auf Abstand. Besonders Joschi versucht sich unsichtbar zu machen. Wer weiß, was sie früher erlebt haben... Jasper lässt sich schon mal von ruhiger Hand streicheln.

    Hier können Sie sie auf ihrem Kratzbaum erleben :-)
    Und hier sehen Sie wie Jasper die Streicheleinheiten beginnt zu genießen.

    Wir wünschen uns für unser Dreamteam ein gemeinsames ruhiges Zuhause ohne Kinder. Ihre neuen Besitzer sollten genug Katzenerfahrung besitzen, um sie in Ruhe ankommen zu lassen, dies kann schon mal einige Tage bis Wochen andauern.

    Nach ihrer Eingewöhnungszeit werden Jasper und Joschi wahrscheinlich Freigang einfordern, den waren sie gewohnt.
  • Hook, Held auf drei Beinen
    Hook, Held auf drei Beinen
    Geburtsjahr:Mitte Mai 2019
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:Kater
    Aufnahme ins Tierheim:Juli 2019
    Fund/Abgabe:Fundkater
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Der kleine black-smoke farbene Hook ist eine richtige Schönheit, der durch sein liebes verschmustes Wesen besticht. Da stört ihn auch nicht, dass ihm ein Stück von seinem linken Hinterbei fehlt - er turnt genauso munter durch sein Zimmer wie ein gesundes Kätzchen.

    Wir können nicht sagen, ob das verkürzte Bein angeboren ist oder durch einen Unfall verursacht wurde - Hook jedenfalls kommt prima damit zurecht.

    Hook sehnt sich nach einem liebevollen Zuhause, das er mit einem kleinen Artgenossen teilen darf. Weil er sein verkürztes Beinchen wie ein gesundes aufsetzt, sollte er im neuen Heim keinen Freigang bekommen, zu groß ist die Verletzungsgefahr.
  • Dean
    Dean
    Geburtsjahr:Juni 2019
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:Kater
    Aufnahme ins Tierheim:Juli 2019
    Fund/Abgabe:Fundkater
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Der kleine Dean wurde als Findling bei uns abgegeben. Nachdem wir ihn gepäppelt haben, ist aus ihm ein wunderschöner süßer Kater geworden :-)

    Betritt man als Besucher sein Reich, bemerkt man, dass er Kontakt aufnehmen möchte, sich aber noch nicht so ganz traut. Mit ruhiger Hand lässt er sich aber schon sein Fell kraulen.
    Ansonsten zeigt er das typische neugierige und verspielte Verhalten aller Jungkatzen.

    Dean möchte im neuen Heim mit einem etwa gleichaltrigen Artgenossen alt werden.
  • Minora, unser kleiner Wildfang
    Minora, unser kleiner Wildfang
    Geburtsjahr:Mai 2019
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:weiblich
    Aufnahme ins Tierheim:Juli 2019
    Fund/Abgabe:Fundkätzchen
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Minora wurde traumatisiert und krank im Freien ohne ihre Mama aufgefunden.
    Mittlerweile hat sich ihr Körper erholt, ihre Seele jedoch noch nicht.

    So kann sich Minora noch nicht wirklich auf die Menschen einlassen, ängstlich versucht sie sich unsichtbar zu machen. Dabei ist sie so eine Schönheit!

    Minora sucht sehr geduldige ruhige Katzenfreunde ohne Kinder, die sie in Ruhe ankommen lassen. Ein Bauernhof, auf dem sie erst einmal festgesetzt wird, wäre eine Alternative. Auf alle Fälle soll ihr ein kleiner Artgenosse demnächst Gesellschaft leisten.

    Streicheleinheiten kann Minora momentan noch nicht so richtig genießen, sie lässt sie aber über sich ergehen, wie man hier sieht.
  • Paulchen und Leon - Corona pos. getestet - reserv.
    Paulchen und Leon - Corona pos. getestet - reserv.
    Geburtsjahr:Mai 2019
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:Kater
    Aufnahme ins Tierheim:Juni 2019
    Fund/Abgabe:Fundkätzchen
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Der rot-weiße Paulchen und der getigert-weiße Leon kamen als Fundtiere zu uns und haben sich im Tierheim kennen und lieben gelernt. Weil beide gerne gemeinsam umhertollen und zusammen liegen, wäre es schön, wenn sie gemeinsam in ein endgültiges Zuhause ziehen können.

    Sowohl Paulchen als auch Leon zeigen sich super neugierig und verspielt, sie sind dauernd auf Entdeckungstour! Besonders Leon zeigt sich sehr aufgeschlossen den Besuchern gegenüber. Momentan lernen sie gerade andere Jungkatzen kenne, von denen sie ebenfalls sehr fasziniert sind.

    Wenn Sie sich zwei solcher Jungkatzen ins Haus holen, sollten Sie sich bewusst sein, dass ihr Leben bzw. Ihre Wohnung erst einmal ein wenig auf den Kopf gestellt wird, es wir aber garantiert nie langweilig!

    Paulchen und Leon wurden, wie 50 Prozent aller Freigänger, Corona positiv getestet. Das bedeutet, dass sie früher einmal eine Durchfallerkrankung hatten und nun Antikörper in sich tragen. Ca. 5 Prozent aller "Patienten" können später an FIP erkranken, dann ist das Durchfallvirus im Katzendarm mutiert. In den meisten Fällen aber können Corona-positiv getestete Katzen sehr alt werden, sollen aber sicherheitshalber keinen Freigang erhalten und nur mit corona-positiven Katzen zusammen leben.
  • Milea - Corona positiv getestet
    Milea - Corona positiv getestet
    Geburtsjahr:Mitte Mai 2019
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:weiblich
    Aufnahme ins Tierheim:Juli 2019
    Fund/Abgabe:Fundkätzchen
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Milea ist eine schlanke schwarze Schönheit, die anfangs sehr schüchtern war, mittlerweile aber schon fast furchtlos auf die Besucher zuläuft und sie beschnuppert. Beobachtet man sie durch die Türscheibe, sieht man sie mit ihren jungen Spielgefährten durch den Raum toben.

    Wie alle Jungkätzchen liebt Milea es, mit ihnen zu kuscheln und zu spielen. Menschenkontakt hatte sie vor dem Auffinden wenig, deshalb braucht sie hier etwas Zeit, um mit ihnen warm zu werden. Durch Spiel wird Milea bald auch ihren vertrauten Personen furchtlos entgegen treten.

    Wir wünschen uns für Milea ein liebevolles Zuhause mit einem etwa gleichaltrigen Artgenossen.

    Milea wurde, wie 50 Prozent aller Freigänger, Corona positiv getestet. Das bedeutet, dass sie früher einmal eine Durchfallerkrankung hatte und nun Antikörper in sich trägt. Ca. 5 Prozent aller "Patienten" können später an FIP erkranken, dann ist das Durchfallvirus im Katzendarm mutiert. In den meisten Fällen aber können Corona-positiv getestete Katzen sehr alt werden, sollen aber sicherheitshalber keinen Freigang erhalten und nur mit corona-positiven Katzen zusammen leben.
  • Zuckerschnecke Lucy (mit Video)
    Zuckerschnecke Lucy (mit Video)
    Geburtsjahr:Mai 2012
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:weiblich
    Aufnahme ins Tierheim:Juli 2019
    Fund/Abgabe:Abgabekatze
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Lucy ist eine ganz süße Samtpfote, die allerdings genau weiß, was sie nicht möchte :-). Ihre Familie konnte sie leider nicht mehr behalten, weil Lucy mit zunehmendem Alter verstärkt den Drang hat, ins Freie zu wollen.

    Deshalb suchen wir nun eine Familie, die ihr - nach einer Eingewöhnungszeit - Freigang in ruhiger Lage ermöglichen kann.

    Lucy ist eine Charakterkatze, das heißt sie möchte selber entscheiden, wann Zeit für Streicheleinheiten oder für das Bürsten ist. Sie genießt ein ruhiges Umfeld, lebhafte Kinder und andere Tiere sind nichts für sie. Genau so wenig mag sie es, wenn an sie im Nacken oder am Po krault.

    Anfangs wird sich Lucy eher zurückhaltend zeigen, nach einer Eingewöhnungszeit möchte sie gerne mit dabei sein und man bemerkt ihre Neugierde. Ein gelegentliches Fauchen oder Abwehren mag auch Unsicherheit sein.

    Unsere Zuckerschnecke kann bei uns im Tierheim zu den Öffnungszeiten besucht werden.
    Schon jetzt können Sie hier und hier einen kleinen Vorgeschmack auf ihr Wesen ergattern :-)
  • Shirley, eine wunderschöne Herausforderung (Video)
    Shirley, eine wunderschöne Herausforderung (Video)
    Geburtsjahr:Frühjahr 2018
    Rasse:British-Kurzhaar-Mix
    Geschlecht:weiblich
    Aufnahme ins Tierheim:Mai 2019
    Fund/Abgabe:Fundkatze
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Hallo, ich bin die schöne Shirley. Im Mai kam ich tragend ins Bocholter Tierheim, mittlerweile sind meine Kitten entwöhnt und ich bereit, in ein neues Zuhause zu ziehen.

    Dabei sah es anfangs gar nicht so aus, dass ich familientauglich bin. Ich verteidigte meine Jungen mit Klauen und Zähnen und zeigte mich den Pflegerinnen gegenüber wenig zugänglich.

    Das ist nun dabei sich zu ändern: Ich beginne mit vorsichtiger Kontaktaufnahme und "spreche" mit meinen Besuchern, und ich freue mich, wenn meine Bezugsperson mich in meinem Katzenzimmer besucht. Dabei bin ich natürlich immer noch vorsichtig und auch noch keine Schmusekatze.

    Entsprechend hoch sind meine Ansprüche an meine zukünftige Familie:
    Meine neuen "Dosenöffner" sollen sehr katzenerfahren sein und mir alle Zeit der Welt geben, damit ich mich einleben kann. Bedrängen lasse ich mich nämlich nicht. Kinder sollen nicht in meinem neuen Heim leben, ebenfalls möchte ich wahrscheinlich Einzelkatze sein. Und weil ich es nicht anders kenne, möchte ich nach einer Eingewöhnungszeit Freigang genießen.
    Ob es jemanden gibt, der sich dieser Herausforderung stellt? Ich würde mich freuen, denn hier im Tierheim ist es für mich langweilig, ich bin arg unterfordert. Zur Schmusekatze ist es noch ein langer Weg, aber dafür bin ich eine richtige Schönheit  und habe Charakter :-)

    Hier können Sie mich in meinem Katzenzimmer sehen.

  • Marina - gemeinsam mit Julchen
    Marina - gemeinsam mit Julchen
    Geburtsjahr:Anfang Mai 2019
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:weiblich
    Aufnahme ins Tierheim:Juni 2019
    Fund/Abgabe:Fundkätzchen
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Marina ist eine kleine schwarze Samtpfote, die hilflos umher irrend gefunden und zu uns gebracht wurde.

    Anfänglich zeigt sich unsere Süße etwas schüchtern, durch vorsichtiges Spielen taut sie dann aber auf und genießt sogar Streicheleinheiten.

    Marina hat sich mit unserer kleinen Julchen angefreundet, wir möchten beide gerne gemeinsam in einen ruhigen Haushalt ohne Kinder vermitteln.
  • Matty und Cathy - Cathy ist verm.
    Matty und Cathy - Cathy ist verm.
    Geburtsjahr:Anfang Mai 2019
    Rasse:Europ. Kurzhaar (Mix?)
    Geschlecht:Pärchen
    Aufnahme ins Tierheim:Juni 2019
    Fund/Abgabe:Fundkätzchen
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

     Matty und Cathy sind zwei wunderbar gelungene Samtpfoten, die gemeinsam mit ihren Geschwistern Phoeby, Rusty und Ozzy ins Tierheim kamen.

    Die beiden sind kaum auseinander zu halten, sie gleichen einander fast wie Zwillinge.

    Noch sind die Süßen etwas schüchtern, sie tauen aber von Tag zu Tag mehr auf.

    Wir suchen für die Kleinen ein ruhiges Zuhause ohne kleine Kinder, in Zukunft möchten sie mit einem etwa gleichaltrigen Samtpfötchen zusammen leben.

    Update August 2019:
    Matty ist nicht mehr schüchtern. Er hat ein super verspieltes und aufgeschlossenes Wesen und liebt es, mit seiner Angel zu "kämpfen". Matty braucht im neuen Heim viel Beschäftigung, gerne nach einer Eingewöhnungszeit auch Freigang. Sein neuer junger Mitbewohner sollte ebenso lebhaft sein wie er.
  • Sensibles Julchen - gemeinsam mit Marina
    Sensibles Julchen - gemeinsam mit Marina
    Geburtsjahr:Anfang Mai 2019
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:weiblich
    Aufnahme ins Tierheim:Juni 2019
    Fund/Abgabe:Fundkätzchen
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Julchen ist ein ganz zierliches Kätzchen, das sehr hilflos aufgefunden und von uns aufgepäppelt wurde.

    Mittlerweile hat sich unser Samtpfötchen gemausert, die Kleine ist bereit, eine eigene Familie unsicher zu machen. Noch zeigt sich Julchen etwas schüchtern, in einem ruhigen Umfeld (ohne kleine Kinder) und mit einem kleinen Artgenossen wird sie aber bald heimisch und somit auch anhänglich werden. Vor einigen gleichaltrigen Katzenkindern hatte Julchen große Angst. Mit der kleinen Marina hat sie eine Freundin gefunden, die beiden kuscheln und spielen zusammen. Deshalb möchten wir Julchen und Marina gerne gemeinsam in einen Haushalt ohne kleine Kinder abgeben.

    Wie alle Katzenkinder möchte Julchen spielen und die Welt erkunden, es lauern jedoch viele Gefahren auf sie - dessen muss man sich bewusst sein.

    Bei Interesse an Julchen (und einem weiteren Katzenkind) wenden Sie sich bitte an unser Tierheim.
  • verschmuste Enja
    verschmuste Enja
    Geburtsjahr:ca. 2018
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:weiblich
    Aufnahme ins Tierheim:Mai 2019
    Fund/Abgabe:Fundkatze
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Enja ist eine wunderschöne zierliche Samtpfote, die gemeinsam mit ihren Babies Enno und Elise gefunden wurde.

    Mittlerweile ist sind die Kleinen entwöhnt und Enja kastriert, sodass sie nun ein liebevolles fürsorgliches Zuhause sucht.
    Enja ist sehr verspielt, verschmust und menschenbezogen, sie kann bei Katzenfreunden mit viel Zeit als Einzelkatze umziehen oder zu einer anderen etwa gleichaltrigen Samtpfote. Bei uns versteht sie sich prima mit unserem Rottiger Aragon, viell. möchte ja jemand beiden gemeinsam ein behütetes Heim bieten ;-)

    Enja möchte im neuen Zuhause gerne Freigang erhalten.
  • Jojo - Corona positiv getestet
    Jojo - Corona positiv getestet
    Geburtsjahr:Anfang Mai 2019
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:Kater
    Aufnahme ins Tierheim:Juni 2019
    Fund/Abgabe:Fundkater
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Der kleine Jojo kam vor einiger Zeit schwer verletzt als "Findelkind" zu uns: Er hatte einen Beinbruch und einen Wirbelabriss, deshalb musste ein Teil seines Schwanzes amputiert werden. Nun sieht er aus wie ein kleiner Luchs :-)
    Sein Beinchen wurde nicht operiert, es ist so zusammen gewachsen. Jojo humpelt nun etwas, kommt aber gut zurecht.

    Unser Kleiner hat sich prima gemausert, er sehnt sich nun nach einem eigenen Zuhause mit einem kleinen Artgenossen. Momentan teilt er sein Zimmer mit Elise und Enno.

    Jojo zeigt sich momentan noch etwas schüchtern, er liebt es aber schon zu spielen und geht täglich mehr auf seine Pflegerinnen zu.

    Jojo wurde, wie 50 Prozent aller Freigänger, Corona positiv getestet. Das bedeutet, dass er früher einmal eine Durchfallerkrankung hatte und nun Antikörper in sich trägt. Ca. 5 Prozent aller "Patienten" können später an FIP erkranken, dann ist das Durchfallvirus im Katzendarm mutiert. In den meisten Fällen aber können Corona-positiv getestete Katzen sehr alt werden, sollen aber sicherheitshalber keinen Freigang erhalten und nur mit corona-positiven Katzen zusammen leben.

    Wer möchte Jojo ein behütetes ruhiges Heim bieten?
  • Sam - noch im eigenen Zuhause
    Sam - noch im eigenen Zuhause
    Geburtsjahr:September 2013
    Rasse:Europ. Kurzhaar Mix
    Geschlecht:Kater
    Aufnahme ins Tierheim:noch im eigenen Zuhause in Wesel
    Fund/Abgabe:Abgabekater
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Sam ist ein wunderschöner anthrazit-farbener Kater, der schweren Herzens abgegeben werden muss. Wir hoffen, ihm einen erneuten Tierheim-Aufenthalt zu ersparen.

    Sein Herrchen beschreibt ihn folgendermaßen:
    "Seit dem 02.01.2015 wohnt Sam bei mir und hat mich gut erzogen. Er ist ein leidenschaftlicher Freigänger, das Katzenklo wird nur im alleräußersten Notfall benutzt, lieber ist ihm die Natur. Am besten wäre für ihn eine Katzenklappe, die er 24 Stunden nutzen könnte, das wäre für ihn das Highlight. Er jagt ganz gerne Mäuse und Vögel, bringt sie auch schon mal gerne mit in die Wohnung. Einen Kratzbaum hat Sam zwar, nutzt aber lieber Teppiche o.ä., zum Glück nicht Sessel oder Couch.

    Schmusen ist auch nicht unbedingt nötig, er holt sich seine Einheiten, wenn er sie braucht oder ist Laune abhängig. Also kein Kuschelkater.

    Weibliche oder männliche „Kollegen“ liebt er nicht, war damals im Tierheim schon in „Einzelhaft“.

    Er rupft auch schon mal sein Fell, deshalb wurde derzeit vom Tierheim Sensitive Trockenfutter empfohlen, was er auch bekommt. Billigfutter aus größeren Dosen ist auch nicht so sein Ding. Am liebsten frisst er Fleischstücke in Sauce oder Gelee (Kittekat, Scheba, Whiskas …). Mit Leckereien lässt er sich nicht locken.

    In die Transportbox mit abnehmbarem Oberteil geht es meist mit zwei Personen. Einer, der den Kater fängt und in die Box setzt, der andere muss dann schnell verschließen. Er äußert dann auch lautstark seinen Unmut über das Eingesperrtsein."

    Wenn sich jemand in diesen leidenschaftlichen Freigänger (nach einer Eingewöhnungszeit) verliebt hat und ihm ein neues Zuhause als "Einzelprinz" bieten kann, der melde sich bitte bei uns im Tierheim. Wir vermitteln dann den Kontakt zu Sam`s Noch-Herrchen.


  • Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

  • Schnell, einfach und sicher über PayPal.
  • pet's expert
  • unser Wunschzettel beiamazon
  • Deutscher Tierschutzbund
  • Azubi 2.0
  • Landestierschutzverband NRW
  • NABU Borken
  • facebook