Welches Haustier passt zu mir?


Die Anschaffung eines Haustieres bedeutet viele Verpflichtungen einzugehen, egal ob Hund, Katze oder Maus. Daher sollte man sich bewusst die Frage stellen, ob man der Anschaffung eines Tieres gewachsen ist. Die Entscheidung sollte nicht danach gefällt werden, welche Tierart einem am liebsten gefällt. Während dieser Entscheidung sollte vor allem die Arbeits- und Lebenssituation beachtet werden. Denn auch der größte Hundefan, der ganztägig arbeiten muss, kann seinem Hund vermutlich nicht gerecht werden.

Die nachfolgenden Fragen sollte sich jeder Tierfreund stellen:

- Wie viel Zeit habe ich für das Tier?
Da sind wir auch schon bei der Frage, wie viel Zeit für das Tier zur Verfügung steht und wie lange und oft das Tier alleine bleiben muss. Möchte ich ein Haustier haben, mit dem ich mich viel beschäftige oder gefällt mir ein Haustier, dem ich ein artgerechtes Zuhause schenke, das jedoch nicht sehr menschenbezogen ist? Dazu zählen auch Flucht- und Beobachtungstiere, wie bspw. Kaninchen, Meerschweinchen und manche Nagetiere. Für Kinder sind Kaninchen und Co. nur bedingt geeignet, da sie häufig keinen direkten Kontakt zu uns Menschen suchen. Auch der Hamster, welcher ein sehr beliebtes Haustier ist, wäre für Kinder, die sich gerne tagsüber mit dem Tier beschäftigen würden, weniger geeignet, da dieser nachtaktiv ist.

Wenn ich nach einem verschmusten Tier suche, kommt man vielleicht gleich auf die Idee, eine Katze zu adoptieren. Aber keine Katze ist wie die andere. Beispielsweise stellt sich bei einem Besuch im Tierheim schnell heraus, welche Katze gerne schmust oder sehr verspielt ist und welche Katze eher nach einem persönlichen Dosenöffner sucht und ihre Ruhe genießt. Bei einem langen Arbeitstag kann dem neuen Familienmitglied eventuell nicht viel Zeit und Aufmerksamkeit geschenkt werden. Wer beispielsweise eine Hauskatze halten möchte, muss sich vorher bewusst sein, dass diese i.d.R. viel Zeit und Zuwendung in Anspruch nimmt. Ein Spielgefährte im Zuhause könnte für Spiel und Spaß sorgen, wenn Frauchen oder Herrchen mal nicht daheim sind. Freigänger hingegen erleben draußen ihre Abenteuer und könnten auch gut als Einzelkatze gehalten werden. Auch im Tierheim gibt es vereinzelt Hauskatzen, die sich nicht sehr gut mit ihren Artgenossen verstehen und daher gerne einzeln einziehen dürfen.

Als Naturfreund gehe ich gerne draußen spazieren. Aber möchte ich das auch bei Wind und Wetter? Falls ja, dann wäre ein Hund vermutlich ein sehr guter Begleiter im Alltag, denn unsere Vierbeiner sind ebenfalls Naturfreunde und lieben ausgiebige Spaziergänge und das Entdecken der Umgebung. Insbesondere bei der Haltung von Hunden muss zunächst die Frage geklärt werden, ob der Vermieter die Tierhaltung erlaubt. Das Treppensteigen bedeutet besonders für große und alte Hunde eine hohe Belastung, somit spiet auch die Wohnsituation bei der Wahl eines Haustieres eine große Rolle. Ein eingezäunter Garten würde das Hundeglück perfekt machen.

Nachdem man sich ausgiebig mit den jeweiligen Tierarten beschäftigt hat, stellen sich zu guter Letzt die beiden Fragen:

- Verbringe ich meinen Urlaub mit meinem Hund oder meiner Katze? Wer versorgt mein Tier, wenn ich verhindert bin?


Familienmitglieder oder Freunde, die sich um das Haustier kümmern, während der Besitzer auf einer Fortbildung o.ä. ist, sind nicht immer selbstverständlich. In diesem Fall kann es sich anbieten, das Tier in einer Pension unterzubringen. Auch wir bieten diesen Service unserer Hunde-, Katzen und Kleintierpension an. Auf diese Weise kann Frauchen oder Herrchen unbesorgt den Erledigungen nachgehen und das geliebte Haustier wird in der Zwischenzeit versorgt.

Dies sind nur ein paar Gedanken, sie man sich vor der Anschaffung eines Tieres machen sollte.


Für eine ausführliche Beratung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

  • Engagierte Stadt Bocholt
  • Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

  • Schnell, einfach und sicher über PayPal.
  • unser Wunschzettel beiamazon
  • Deutscher Tierschutzbund
  • Landestierschutzverband NRW
  • facebook
  • instagram
  • Tierheim Arbeitsgemeintschaft NRW
  • NABU Borken