Wann kastrieren wir unsere Abgabehunde?

Während wir früher in der Regel nur kastrierte Hunde abgegeben haben (die Ausnahmen bildeten Welpen oder sehr alte oder kranke Hunde), so hat sich nun unser Handeln geändert:

Es werden nur noch Hündinnen und Rüden kastriert, die sexuell hyperaktiv sind und weil es krankheitsbedingt notwendig ist (also auf Anraten unserer Tierärztin)

Die Kastration wird auch vom Charakter des jeweiligen Tieres abhängig gemacht.

 

Es gibt Gründe, die für und gegen die Kastration von Hündinnen oder Rüden sprechen:

Vorteile bei Hündinnen:

  • Ausbleiben der lästigen Blutungen (dies ist den meisten Besitzern am wichtigsten, die eine Hündin adoptieren)
  • Garantiert keine Vermehrung (größter Vorteil für alle tierschützerisch denkenden Menschen)
  • Keine Gebärmutterentzündung oder Gebärmutterkrebs
  • Keine streunenden Hündinnen, die verzweifelt einen Rüden suchen

Nachteil bei Hündinnen:

  • sehr selten - oft rassebedingt - kann Inkontinenz auftreten
  • einige Hündinnen neigen zu Übergewicht nach einer Kastration, dies liegt aber meistens an der Inkonsequenz der Besitzer
  • Verhaltensauffälligkeiten können verstärkt werden (zum Beispiel Angst oder Aggression)

Vorteile bei Rüden:

  • das lästige Markieren wird oft etwas eingedämmt, vor allem bei früh kastrierten Rüden
  • die Dominanz bei Rüden wird etwas neutralisiert, das Verhalten von Rüden untereinander ist angenehmer, weniger aggressiv
  • das Streunen wegen läufiger Hündinnen entfällt
  • die im Alter häufig auftretenden Prostatabeschwerden und andere hormonell bedingten Beschwerden entfallen
  • aber das Wichtigste für uns Tierschützer: ein kastrierter Rüde produziert keine Welpen mehr

Nachteil bei Rüden:

  • evtl. Übergewicht, siehe Hündinnen
  • Verhaltensauffälligkeiten können verstärkt werden (zum Beispiel Angst oder Aggression)

  • Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

  • Schnell, einfach und sicher über PayPal.
  • pet's expert
  • unser Wunschzettel beiamazon
  • Deutscher Tierschutzbund
  • Azubi 2.0
  • Landestierschutzverband NRW
  • NABU Borken
  • facebook