Hunde

  • Dina
    Dina
    Geburtsjahr:ca. 2007
    Rasse:Weimeraner
    Geschlecht:Hündin
    Aufnahme ins Tierheim:Juni 2017
    Fund/Abgabe:Beschlagnahmung
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Hallo, ich bin die schöne Dina.

    Das Veterinäramt hat mich meinem Herrchen weggenommen, weil ich dort kein artgerechtes Leben führen durfte. Zeit meines Lebens bin ich aus meinem eingezäunten Garten nicht heraus gekommen. Nun soll ich es in Zukunft einmal besser haben :-)

    Das einsame Dasein ohne viel soziale Kontakte hat natürlich seine Spuren bei mir hinterlassen, Ich habe nie viel kennen gelernt, außer meinem Herrchen und seinen Besuchern und Haus mit Garten :-(  -  dementsprechend unsicher reagiere ich in vielen Situationen.

    Natürlich liebe ich die neuen Gassigänge im Stadtwald, und finde es aufregend, all die spannenden Spuren zu erschnüffeln und zu erforschen. Mittlerweile gehe ich auch recht gut an der Leine.

    Allerdings, wenn ich mich sehr aufrege - das passiert zum Beispiel, wenn ich einem fremden Hund an der Leine begegne - dann neige ich zu Übersprungshandlungen und vergesse alles um mich herum. Dies bedeutet nun, dass man mich an den Maulkorb gewöhnt hat und mich meistens mit diesem auch spazieren führt.

    Meine Pflegerinnen suchen nun für mich ein tolles neues Zuhause, gerne mit eingezäuntem Garten (denn das bin ich ja gewöhnt). Mein neues Herrchen oder Frauchen sollte kinderlos sein und auch erfahren im Umgang mit unsicheren Hunden. Ich brauche eine "starke Schulter" an meiner Seite, die mir behutsam alles im Alltag beibringt, was ich bislang verpasst habe. Natürlich bin ich nichts für reine Sofafreunde, ich möchte geistig und körperlich beschäftigt werden. Trotz meiner 10 Lebensjahre bin ich eine agile Hündin mit Spaß am Leben und beabsichtige, dies auch noch eine Weile zu bleiben ;-)

    Also - wer ernsthaftes Interesse an mir hat, der melde sich bitte zu den Öffnungszeiten bei meinen Pflegerinnen im Tierheim. Gerne kann man uns bei einem Spaziergang begleiten.



  • Leonardo - hat Interessenten
    Leonardo - hat Interessenten
    Geburtsjahr:April 2011
    Rasse:Jagdterrier-Mischling
    Geschlecht:Rüde
    Aufnahme ins Tierheim:August 2017
    Fund/Abgabe:Übernahme
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Wir haben Leonardo aus einem anderen Tierheim übernommen. Dort saß er schon länger, ohne dass sich ein Besucher für ihn interessiert hat.

    Leonardo wurde dort abgegeben, weil er leider den Nachwuchs nicht akzeptieren wollte. Der schöne ist ein sehr selbstbewusster Hund, daher sollten seine neuen Leute bereits Hundeerfahren sein.

    Er ist stubenrein, bleibt aber nicht all zu gerne alleine. Ansonsten ist er im Haus ruhig. Im Auto fährt Leonardo sehr gerne mit und schöne Spaziergänge gefallen ihm sehr gut. Er ist nur bedingt mit anderen Hunden verträglich. Für seine Leute würde er alles tun. Wer nimmt die Herausforderung an und gibt Leonardo eine Chance?

  • Milo
    Milo
    Geburtsjahr:März 2014
    Rasse:Malamute-Husky-Mischling
    Geschlecht:Rüde
    Aufnahme ins Tierheim:April 2016
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Gestatten, ich bin der wunderschöne Milo. Mit meiner Freundin Sasha und zwei weiteren Hundekumpeln kam ich ins Bocholter Tierheim.


    Nun suche ich ein richtig schönes Zuhause bei Husky bzw. Malamute-erfahrenen Hundefreunden, die mir ein entgültiges Zuhause geben möchten.


    Sie fragen sich vielleicht -Was macht jemanden aus der Husky- oder Malamuteerfahren ist?-, das kann ich Ihnen erklären:


    Rassetypisch weiß ich genau was ich will und bin ein schwerer Verhandlungspartner, was wohl auch daran liegt, dass ich nicht auf den Kopf gefallen bin. Wenn Leckerchen im Spiel sind vergesse ich allerding schonmal meine Arroganz und lasse mich auf alle möglichen Spielerein ein, woran man gut erkennen kann wie schnell ich lerne.

    Meine Bezugspersonen liebe ich von ganzem Herzen, aber das heißt nicht, dass ich den ganzen Tag gefallen will. Ich bin eben ein richtiger Hund!

    Ich brauche jemanden der mein Selbstbewusstsein zu schätzen weiß und mir trotzdem ein Gefühl von Sicherheit geben kann. Auch die Regeln für unser Zusammenleben sollte er sich gut merken, ich will nämlich nicht, dass Langeweile aufkommt. Ich möchte vor allem auch kopfmäßig ausgelastet werden

    Das gillt vor Allem auf den Spaziergängen! Radfahrer und Jogger kann ich nicht leiden, aber das überlege ich mir bei gutem Training vielleicht nochmal. 


    Artgenossen mag ich nach Sympathie.


    Also Leute: wenn Ihr mich aufnehmen möchtet, braucht Ihr Zeit, Platz und Geduld. Und natürlich auch Einiges an Sachverstand.

  • Knöpfchen - hat Interessenten
    Knöpfchen - hat Interessenten
    Geburtsjahr:Juli 2014
    Rasse:Mischling, mittelgroß
    Geschlecht:Hündin
    Aufnahme ins Tierheim:Mai 2017
    Fund/Abgabe:Übernahme
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Knöpfchen ist eine sehr liebe Hündin. Anfangs ist sie etwas zurückhaltend, aber sie hat hier schon viel gelernt und fasst nun leichter Vertrauen zum Menschen. Wen sie einmal lieben gelernt hat, dem weicht sie nicht mehr von der Seite :-). Sie ist eine treue Seele. Allerdings mag sie es lieber ruhig und besonnen, Knöpfchen ist eine Freundin der leisen Töne. 

    Die Süße ist bei ihr vertrauten Personen gut leinenführig und versteht sich prima mit anderen Hunden. Bei lauten Geräuschen erschrickt sie noch manchmal, daher sollte sie für`s Erste nicht von der Leine gelassen werden.

    Wer unser Knöpfchen kennen lernen möchte, kann mit ihr gerne eine Runde im Stadtwald drehen oder bei uns im Tierheim besuchen..

  • Phoebe
    Phoebe
    Geburtsjahr:April 2013
    Rasse:Labrador - Mischling, 25 kg schwer, 60 cm hoch
    Geschlecht:Hündin
    Aufnahme ins Tierheim:Ende Januar 2017
    Fund/Abgabe:Abgabehündin
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Die schöne Phoebe wurde schweren Herzens abgegeben, weil ihr Frauchen sehr krank ist.


    Nun hockt sie schüchtern bei uns im Tierheim und wartet.


    Ihren Menschen gegenüber ist sie super lieb und  treu ergeben. Sie passt auch gut auf ihr Zuhause auf. Da sie etwas Fremden gegenüber etwas reserviert ist und Phoebe keine Kinder kennt, sollen diese nicht mit im neuen Haushalt leben. Zudem kann sie schon mal etwas futterneidisch sein.


    Ihre Besitzer und auch ihre ehemalige Betreuerin haben ihr viele Wort- und Handzeichen beigebracht, Phoebe ist prima erzogen :-). Selbstverständlich kann sie auch ein paar Stunden alleine bleiben, ist stubenrein und fährt auch gut im Auto und am Fahrrad mit. Sie läuft gut an der normalen und an der Schleppleine.


    Da Phoebe sehr lernwillig ist und einen klugen Kopf hat, möchte sie gerne arbeiten; sie spielt mit Bällen und Stöckchen, Agility oder Fährtensuche wäre bestimmt auch etwas für sie.


    Mit Artgenossen versteht sich Phoebe bedingt. Während sie an der Leine entgegenkommende Hunde eher angiftet, lässt sie sich von einer hundeerfahrenen Person gut in ein Rudel integrieren und spielt dann sogar mit ihren Hundekumpeln. Sie muss sie halt nur erst kennen lernen. Da sie aber ab und zu etwas zickig sein kann, soll sie im neuen Heim Einzelhündin sein.


    Wer hat genug Zeit und Hundeverstand (Phoebe erkennt wenn jemand unsicher ist, sie braucht selbstsichere Menschen) und möchte sich auf die zierliche Phoebe einlassen? Phoebe hat ein Herz zu verschenken.

  • Laika - Paten gesucht
    Laika - Paten gesucht
    Geburtsjahr:Februar 2007
    Rasse:Schäferhund-Hovawart-Mischling
    Geschlecht:Rüde
    Aufnahme ins Tierheim:März 2010
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Hallo, ich bin Laika, trotz meines Namens ein stattlicher agiler Rüde. Ich lebte bislang bei älteren Leuten, die aber mit meiner lebhaften und kräftigen Art nicht zurecht kamen. Zum Schluss durfte ich nicht einmal mehr ins Haus.

    Ich möchte mich kurz beschreiben: Ich bin ein fröhlicher und lebensfroher Rüde, der sich in der Regel gut mit anderen Hunden versteht.

    Strenge Vorgaben seitens der Menschen akzeptiere ich allerdings nicht gerne und es kann durchaus vorkommen, dass ich meinen Unmut auch durch körperliche Attacken äußere. Wenn ich aber jemanden in mein Herz geschlossen habe, gehe ich mit ihm durch Dick und Dünn.

    Ich lasse mich auf jedes Abenteuer ein und besteche durch meinen Arbeitseifer, meinen Mut in jeder noch so ungewöhnlichen Situation und meinen sportlichen Tatendrang. Leider bin ich auch ein bisschen eifersüchtig und es kann vorkommen, dass ich jemanden oder etwas, was mir lieb ist, für mich alleine behalten möchte. Erzieherisch muss mit mir nicht mehr trainiert werden - denn das Hunde-ABC beherrsche ich perfekt - aber an meinem Vertrauen zum Menschen im Allgemeinen ist noch Einiges an Arbeit zu leisten.

    Ich brauch sehr viel Zeit um meinen Menschen kennen zu lernen und ihm zu vertrauen. Meine Betreuer haben sich diese Zeit genommen, durch ihre einfühlsame Führung bin ich bei ihnen ein meistens ausgeglichener Hund geworden.

    Das Tierheim ist mittlerweile zu meinem Zuhause geworden, hier darf und soll ich in Würde alt werden. Ein neues Zuhause möchte man mir nicht mehr zumuten. 

    Um meinen Unterhalt zu unterstützen, würde ich mich über Paten sehr freuen. Sie dürfen zwar nicht mit mir Gassi gehen, aber gegen Leckerchen habe ich nichts einzuwenden :-).

  • Max
    Max
    Geburtsjahr:2007
    Rasse:Bernersennen- Schäfermix
    Geschlecht:männlich
    Aufnahme ins Tierheim:Juni 2014
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Gestatten, ich bin der wunderschöne Max.


    Fatalerweise bin ich im Tierheim gelandet - mein geliebtes altes Frauchen wurde sehr krank und musste in ein Pflegeheim umziehen.


    Anfangs wollte ich nichts wissen von den Zuwendungen hier im Tierheim, aber mittlerweile habe ich meine Freunde, die mit mir tolle Spaziergänge unternehmen und mit mir Bällchen spielen! Lauffreudig wie ich bin würde ich am liebsten stundenlang Gassi gehen, dabei merkt man dass es mir bislang ziemlich an Erziehung gefehlt hat. Aber ich bin sehr gelehrig!


    Noch mag ich nicht alles, zum Beispiel lasse ich mich nicht gerne Bürsten und falle nicht jedem Zweibeiner gleich um den Hals. Bei Hunden entscheidet auch die Sympathie.


    Damit ich hier nicht versauere, suche ich hundeerfahrene liebe aber konsequente Leute ohne Kinder, die es verstehen, mir meinen Platz im -Rudel- zuzuweisen und mich geistig und körperlich auslasten. Ein eingezäunter Garten wäre toll, den kenne ich von Zuhause noch. Ich könnte auch super gut tagsüber Ihren Hof oder Ihre Firma bewachen, wenn ich nach Feierabend mit nach Hause genommen würde. Mein Wach- bzw. Schutztrieb ist ziemlich ausgprägt, damit sollte man umgehen können.


    Wenn Sie etwas Geduld mitbringen und bereit sind, mich mehrmals im Tierheim zu besuchen und mit mir zu arbeiten, werde ich Ihnen später ein treuer Gefährte sein :-)

  • Luna (mit Video) - sucht auch Pflegestelle
    Luna (mit Video) - sucht auch Pflegestelle
    Geburtsjahr:ca. 2007
    Rasse:Deutscher Schäferhund
    Geschlecht:weiblich
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Das ist unsere schöne pechschwarze Luna. Luna kam gezwungenermaßen in unser Tierheim, weil ihr geliebtes Herrchen verstorben ist.


    Bei uns fühlt sich Luna unterfordert, da sie trotz ihres schon fortgeschrittenen Alters noch agil und spielfreudig ist. Da reichen ihr der tägliche Spaziergang und der Auslauf im Gehege nicht. Außerdem mangelt es ihr bei uns an Zuwendung, die Mitarbeiter können sich leider nicht den ganzen Tag um sie kümmern. Zum Glück hat sich jetzt ein Gassigänger gefunden, der zweimal täglich mit ihr ausgiebig spazieren geht. Luna blüht sichtlich auf :-)


    Luna liebt das Schnüffeln im Wald, das Spiel mit Stöckchen und Bällen. Anfangs hat sie an der Leine häufig gezogen, mittlerweile läuft sie  sehr manierlich :-). Hier können Sie es im Video sehen.  

    Bei warmem Wetter reichen ihr ein kurzer Spaziergang und das gemütliche Liegen im eingezäunten Garten.

     

    Wir möchten Luna in ein Zuhause ohne andere Hunde vermitteln, da sie bei ihnen oft unsicher ist.  Meist kann man beim Gassigehen aber die anderen Hunde in Ruhe vorbei ziehen lassen, einige giftet sie noch an. Luna lässt sich mit etwas Training gut abrufen und reagiert auf Grundkommandos. Ihr neuer Besitzer sollte hundeerfahren sein. 


    In der neuen Familie sollten keine kleinen Kinder leben, da es diese im alten Zuhause auch nicht gab. Kinder ab ca. 10 Jahren mag sie sehr gerne. 


    Wer Luna in seine Familie aufnimmt, dem wird sie treu und loyal ergeben sein, denn sie ist sehr personenbezogen. Nach Schäferhundmanier möchte sie ihr Rudel immer zusammen halten :-) 

    Die Schöne liebt es, durchgeknuddelt zu werden. Bitte - seien Sie ihr neuer Freund! 

    Da Luna in der letzten Zeit leichte Probleme mit den Hinterbeinen hat, würde sie sich über ein ebenerdiges Heim mit eingezäuntem Garten sehr freuen.

    Luna wird bei uns im Umkreis auch auf eine Pflegestelle (als Einzelhündin) abgegeben.


  • Tiernotruf Bocholt
  • Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

  • Schnell, einfach und sicher über PayPal.
  • Deutscher Tierschutzbund
  • Azubi 2.0
  • Landestierschutzverband NRW
  • NABU Borken
  • Team Erde