Externe Tiere

  • Kiki sucht einen Partner
    Kiki sucht einen Partner
    Geburtsjahr:Februar 2016
    Rasse:Angora-Mischling
    Geschlecht:weiblich
    Aufnahme ins Tierheim:noch im eigenen Zuhause in Voerde
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Die kleine Kiki wird abgegeben, weil ihr Freund, das Böckchen, vor kurzem verstorben ist. Nun trauert Kiki und sehnt sich nach einer neuen Partnerschaft.

    Kiki tritt anderen Langohren gegenüber etwas dominant auf, deshalb sollte ihr neuer Kaninchenfreund selbstbewusst sein.

    Menschen gegenüber ist Kiki aufgeschlossen und neugierig. Sie hat ein lebhaftes Wesen, zeigt sich verspielt, lustig und lebensfroh.

    Aufgrund ihres langen Fells (regelmäßige Fellpflege ist nötig) wurde Kiki bislang meist im Haus gehalten. Hier darf sie meistens frei laufen, weil sie sehr bewegungsfreudig ist.
    Im neuen Zuhause möchte Kiki ebenfalls viel Auslauf erhalten und mit einem neuen Partner gemeinsam alt werden.

    Bei Interesse an Kiki rufen Sie bitte folgende Handynummer an: 0163-6353456 oder schreiben Sie eine Mail an: simone.vogelmann@gmx.de

  • Wolke
    Wolke
    Geburtsjahr:2013
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:weiblich
    Aufnahme ins Tierheim:noch im eigenen Zuhause
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Diese schöne Samtpfote wird abgegeben, weil ihr Frauchen demnächst umziehen muss und sie nicht mitnehmen kann.

    Wolke ist eine sehr verschmuste und sehr verspielte Katze. Sie braucht allerdings ihre Zeit, bis sie mit jemandem warm wird. Die muss man ihr geben.

    Ist es aber dann soweit, schmust sie wahnsinnig gerne, lässt sich überall kraulen und zeigt, wenn sie keine Lust mehr hat. Dann muss sie in Ruhe gelassen werden. Sie kommt aber kurz später, um weiter zu schmusen. Sie ist eine kleine Prinzessin und will auf keinen Fall zu einer anderen Katze.
    Mit Männern wird sie schneller warm.
    Wolke ist eine reine Wohnungskatze.

    Wenn ihr Wolke kennenlernen möchtet, meldet euch bei Lina:
    https://www.facebook.com/lina.au.77
  • Frieda
    Frieda
    Geburtsjahr:November 2017
    Rasse:Labrador
    Geschlecht:Hündin
    Aufnahme ins Tierheim:noch im eigenen Zuhause in Dorsten
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Die junge Frieda muss umständehalber ihr Zuhause verlassen, sie wird schweren Herzens abgegeben.
    Ihre momentane Familie beschreibt sie folgendermaßen:

    Frieda ist von November 2017. In unserer Familie seit Mitte April 2018.

    Sie ist allem gegenüber sehr offen und zeigt keinerlei Scheu. Hat keinerlei Berührungsängste bei Mensch und Tier. Ein sehr ausgeprägtes Urvertrauen.

    Die Stubenreinheit klappt weitestgehend. Das Kommando Sitz und Nein kann sie auch schon.
    Leinenführig klappt ebenso gut. Frei laufen ist noch nicht sicher.

    Aufgrund ihres Alters ist Frieda noch recht ungestüm und teilweise sehr tollpatschig.
    Leider geht sie auch aufgrund ihrer unbändigen Neugierde noch zu oft an Dinge, die man, wie bei Kleinkindern, doch noch besser zur Seite stellen sollte.

    Labradortypisch frisst sie gerne, viel ,und, wenn es geht, am liebsten immer und Alles.

    Mit unserer Katze klappt der Umgang leider gar nicht. Das liegt aber eher daran, dass unsere Katze von Beginn an Frieda gegenüber sehr scheu ist und den Spielaufforderungen mit Flucht begegnet.

    Mit unserem Sohn (12) kommt Frieda recht gut klar, auch wenn der Umgang manchmal noch sehr unsicher ist.

    Alles in Allem ist Frieda ein durchweg liebenswertes Tier, das lediglich weiter erzogen und geführt werden muss.

    Frieda wird gegen eine Schutzgebühr mit Vorkontrolle abgegeben, sie wird nicht in Zwingerhaltung vermittelt.

  • Flo
    Flo
    Geburtsjahr:2011
    Rasse:Zwergkaninchen
    Geschlecht:Böckchen
    Aufnahme ins Tierheim:noch im eigenen Zuhause (in 46397 Bocholt)
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Flo ist ein niedliches aufgeschlossenes und neugieriges Kaninchenböckchen. Der Süße sucht umständehalber ein neues Zuhause.

    Sein Wunsch wäre ein abwechselungsreiches Gehege, das er mit einer netten Partnerin teilen darf.

    Wenn Sie Flos Wunsch erfüllen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit den Besitzern auf: Handy 0176 - 82082199
  • Tyler
    Tyler
    Geburtsjahr:2012
    Rasse:Labrador-Mischling, ca. 40 kg schwer
    Geschlecht:Rüde
    Aufnahme ins Tierheim:noch im eigenen Zuhause in 47445 Moers
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Tyler ist ein sehr freundlicher und verschmuster Hund. Er lebt derzeit in einer Familie mit zwei Kindern. Aufgrund einer Erkrankung und eines derzeit noch nicht absehbaren Aufenthalts im Krankenhaus seines Herrchens ist dieser nicht mehr in der Lage, dem Bewegungsdrang des Hundes gerecht zu werden.

    Tyler verträgt sich mit Hündinnen, teilweise auch mit Rüden, je nach Sympathie. Wenn er die Hunde nicht kennt, ist eine Leinenführung bevorzugt, da er auch schon mal ziemlich an der Leine pöbelt. Mit Leckerchen oder einem energischen "AUS" ist er hiervon aber meist schnell wieder abzubringen. Er kennt die Grundkommendos und kann auch alleine zuhause bleiben. Trotz seiner 6 Jahre ist er noch ein absolutes Powerpaket und liebt lange Spaziergänge und ausgiebiges Spielen.

    Die Bezugsperson sollte Hundeerfahrung haben, da er auch ein ziemlicher Sturrkopf mit viel Kraft sein kann.
    Tyler sucht liebe Menschen mit viel Bewegungsfreude und Zeit. Er wird nicht in Zwingerhaltung vermittelt, eine Schutzgebühr wird erhoben.

    Wer sich für Tyler interessiert, melde sich bitte unter Tel. 0177-8459865
  • Günther
    Günther
    Geburtsjahr:September 2011
    Rasse:Chihuahua, ca. 25 cm klein und 3,9 kg leicht
    Geschlecht:Rüde
    Aufnahme ins Tierheim:externer Verein, auf einer Pflegestelle in Oberhausen
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Hallo mein Name ist Günther, man ruft mich auch Günni oder Dicken.
    Ich bin auf der Suche nach einen neuem zu Hause, schon oft wurde ich herum gereicht und wünsche mir nichts sehnlicher, als endlich mal anzukommen.

    Zugegeben, ich bin nicht immer einfach, bin dickköpfig, hartnäckig und bringe ein paar Baustellen mit, an denen noch etwas gearbeitet werden muss.

    Ich mag es nicht gern so laut und turbulent um mich herum, da ich unsicher und ängstlich bin.
    Kinder müssten daher schon älter und vernünftig sein am besten - so ab 12 Jahre. Männer sind mir auch nicht so geheuer, daran müsste auch noch gearbeitet werden.

    Ich träume von einer Hunde erfahrenen Familie, die viel Zeit mit mir verbringen kann, mir geduldig Vieles beibringt. Mit mir zur Hundeschule geht, da ich gern andere Hunde erst mal anpöble und ein auf Boss mache, und es auch schon zu Zwickvorfällen gegenüber Bekannten und fremden Erwachsenen, sowie Kindern gekommen ist. Ich denke aber, dass man dieses mit Training und Auslastung gut hinbekommen wird. Für Leckerli mache ich fast alles, und das Futterbeutel- Spiel interessiert mich auch.

    Generell hab ich nach meinem Gebluffte kein Problem mit Hundegruppen, denen ordne ich mich unter und man kann schön spazieren gehen,. Ich wäre auch als Zweithund geeignet.

    Momentan lebe ich mit einer Hündin zusammen, der ich aber schon mit meiner Anwesenheit auf die Nerven gehe. Mit Katzen und Kleintieren habe ich auch kein Problem.

    Stubenreinheit ist auch so ein Thema. Wenn ich max. 3 Std allein gelassen werde und die Mülltüten weg geräumt sind stelle ich auch nichts an. Darüber hinaus oder bei Überforderung kann ich auch schon mal undicht werden. Nachts schlafe ich zur Zeit in einer Box, das klappt ganz gut.

    Generell bin ich in einer Wohnung und draußen KEIN sogenannter Kläffer, nur wenn es klingelt und fremde Leute erscheinen.

    Falls ich Euch damit nicht abgeschreckt habe und jemand mir eine Chance geben mag, ich würde mich freuen!
    Ich lebe momentan bei einer Familie in 46147 Oberhausen.

    Euer Günni!

    Wer sich für Günther interessiert, melde sich bitte hier:

  • Gapek
    Gapek
    Geburtsjahr:August 2017
    Rasse:Mischling, ca. 40 - 45 cm groß und 8 - 10 kg schwer
    Geschlecht:Rüde
    Aufnahme ins Tierheim:externer Verein (Dobermann Nothilfe e.V.)
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Liebe Hundefreunde, unsere polnischen Freunde kämpfen und bitten für einen kleinen, grausam misshandelten Welpen.

    Stellen Sie sich vor: ein kleiner hilfloser Welpe wurde ausgesetzt - mit einer engen Schlinge um den Hals! Ein verzweifeltes Bündelchen Hund kämpft um sein Leben, bellt, wimmert vor Schmerzen, tobt und will einfach nur weg von den Menschen, die ihm das angetan haben.

    Um ihn zu befreien, brauchen unsere Freunde ein Beruhigungsmittel und setzen ihn vorsichtig in einen Käfig. Zum Glück hatte er keine Verletzungen am Körper, doch die an seiner jungen Seele sitzen tief. Völlig verängstigt drückt er sich in eine Ecke und hat einfach nur Angst. Nach Tagen kann man ihn immer noch nicht anfassen, doch er isst, trinkt, und lässt den Käfig säubern. Er spürt die Wärme im Haus, ist satt und um ihn sind nur noch freundliche Menschen. Gapek ist jung, er wird den Schock verwinden und langsam lernen, den Menschen wieder zu vertrauen. Heute dürfen unsere Freunde den kleinen Mann schon streicheln. Was für ein Fortschritt!

    Bald könnte er auf ruhige Artgenossen treffen und von ihnen lernen, dass das Leben auch schön ist. Er braucht Zeit und ganz viel Liebe, die Ruhe und Geduld einer erfahrenen Pflegestelle und ein richtig schönes Zuhause. Wer zeigt dieser so sehr verletzten Hundeseele, wie schön die Welt sein kann?

    Er hat es so sehr verdient! Gapek könnte im Juli zu Ihnen kommen, wenn er eine Pflegestelle oder ein neues Zuhause findet. Sein neuer Platz (ohne kleine Kinder9 sollte sehr erfahren im Umgang mit sehr ängstlichen Hunden sein und ihm keine Möglichkeit des Weglaufens bieten.

    Weitere Photos von Gabpek sehen Sie hier: https://www.dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/gapek/

    Infos über Gapek erhalten Sie bei der Dobermann Nothilfe e.V.,
    Frau Inge Gesel

    Mail an: ingegesel-dobermann-nothilfe@gmx.de

  • Merial
    Merial
    Geburtsjahr:2012
    Rasse:Mischling, ca. 10 kg schwer
    Geschlecht:Rüde
    Aufnahme ins Tierheim:externer Verein (Dobermann Nothilfe e.V.)
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Merial ist ein Rüde, ein kleiner, kräftiger und fröhlicher Mischling mit süßen Pfoten. Er wiegt ca. 10 kg und steht unter dem Knie.

    Der kleine süße Frechdachs sprüht voller Lebensdrang und hat größte Lust zum Spielen. Es fällt schwer, neben ihm vorbeizulaufen, ohne ihn wahrzunehmen. Bei Menschen bemüht er sich, jede kleine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Er ist sehr gesellig und äußerst sanfter Vierbeiner. Hin und wieder beweist er dem Menschen, mit dem er die Zeit verbringt, seine Zuneigung. Mit Artgenossen versteht er sich prima, Kinder sollten etwas älter sein.

    Merial nimmt zwar die Leine, aber es kann vorkommen, dass er ab und zu mal an ihr zieht. Wenn man mit ihm am nächsten Tag spazieren geht, läuft er ordentlich und wird zum angenehmen Begleiter.

    Wir hoffen, für den kleinen Hundemann schnell eine liebevolle Familie zu finden.
    Merial könnte im Juli zu Ihnen kommen, wenn er eine Pflegestelle oder ein neues Zuhause findet.

    Infos über Merial erhalten Sie bei der Dobermann Nothilfe e.V:
    Frau Jeanette Otto

    Mail an: jeanette1.otto@gmail.com

  • Milla
    Milla
    Geburtsjahr:2008
    Rasse:Mischling, kleinwüchsig u. ca. 6 kg leicht
    Geschlecht:Hündin
    Aufnahme ins Tierheim:externer Verein (Dobermann Nothilfe e.V.
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Milla wurde von aufmerksamen Menschen auf einer Straße aufgelesen, traurig, verlassen, allein! So wurde sie zu unseren polnischen Freunden gebracht. Keiner hat nach ihr gefragt, keiner sie vermisst. Dabei hatte sie doch einmal ein Zuhause, denn sie kennt das Leben in der Wohnung, ist zutraulich und lieb zu Menschen und Hunden. Eine sensible kleine Hündin auf der Suche nach ihren Menschen - wo sind sie?

    Milla geht gerne spazieren, mag ab und an eine Verschnaufpause und begrüßt Artgenossen freundlich. Eine ideale Familienhündin, die sich problemlos überall einfügen wird, die gerne schmust und kuschelt.

    Eine treue Begleiterin auch für ältere Menschen. Sie lässt es gerne ruhig angehen, deshalb sollten Kinder schon größer sein. Sicher würde sie sich über einen freundlichen Hundekumpel freuen. Auch mit Katzen versteht sie sich.

    Eine kleine Hündin zum Verlieben möchte das Tierheim schnell verlassen. Wo steht ein kleines Körbchen für sie? Wer schenkt Milla ein Zuhause oder eine Pflegestelle? Wem darf sie ihre Liebe schenken, für wen ihr kleines Herzchen schlagen?????

    Milla könnte im Juli zu Ihnen kommen

    Infos über Milla erhalten Sie bei der Dobermann Nothilfe e.V.
    Frau jeanette otto
    Mail an: jeanette1.otto@gmail.com
  • Papaja
    Papaja
    Geburtsjahr:2008
    Rasse:Mischling, ca. 50 cm groß und 25 kg schwer
    Geschlecht:Hündin
    Aufnahme ins Tierheim:externer Verein (Dobermann-Nothilfe e.V.)
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Seit fünf langen Jahren wartet Papaja auf ihre Menschen! Nun soll sie endlich menschliche Wärme und Liebe kennenlernen! Sie hat es so sehr verdient und so lange geduldig bei unseren polnischen Freunden darauf gewartet!

    Papaja ist eine freundliche Seniorin, die Menschen, auch Kinder, liebt. Katzen und kleine Hunde mag sie nicht, aber größere Artgenossen, vor allem Rüden, betrachtet sie als Kameraden. Deshalb wäre es schön, wenn z.B. ein größerer ruhiger Rüde mit ihr zusammen leben dürfte. Im Tierheim hat sie wohl vergessen, wie es sich bei Menschen lebt, doch auch im Tierheim lebt sie mit größeren Rüden in einem Zwinger, an denen sie sich orientieren kann.

    Sicher wird sie sich bald bei Ihnen einleben, und Spazierengehen ist ohnehin ihr Größtes! Nur Futter sollte sie getrennt bekommen. Alte Hunde sind Persönlichkeiten, die ein langes, oft schweres Leben geprägt hat. Doch wenn sie dann eine Familie finden, die sich ihrer mit Geduld und Verständnis annimmt, tauen sie auf und lieben ihre neuen Menschen treu bis ans Ende ihrer Tage. Das zu erleben, ist jedes Mal wieder wie ein Wunder, so beglückend.
     
    Wenn Sie Papaja eine Pflegestelle schenken oder ein neues Zuhause, wäre das für die liebe Hündin der ideale Start in ein zweites glücklicheres Leben und würde sie vor endlosen traurigen Jahren im Tierheim bewahren. Bitte helfen Sie unserer Papaja, sie hat nur diese eine Chance! Papaja baut immer mehr ab.

    Weitere Photos von Papaja sehen Sie hier: https://www.dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/papaja/

    Papaja könnte im Juli zu Ihnen kommen.
    Infos über die liebe Hündin erhalten Sie bei der Dobermann Nothilfe e.V.
    Frau Manuela Rosskothen
    Mail an: manuela-dobermann-nothilfe@gmx.de
  • January
    January
    Geburtsjahr:2008
    Rasse:Schäferhund, ca. 65-70 cm und 35 - 40 kg
    Geschlecht:Rüde
    Aufnahme ins Tierheim:externer Verein (Dobermann Nothilfe e.V.)
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    January gehört zu unseren älteren Hunden, die schon lange auf ein Zuhause warten. In Polen hat er keine Chance auf eine Vermittlung.
    January vermisst die Nähe zu den Menschen sehr. Er lässt sich gerne streicheln, ist sehr gehorsam und geht super an der Leine. Er zeigt sich immer freundlich gegenüber
    Erwachsenen, sowie Kindern.  
    Von der Verträglichkeit her, sind Hündinnen kein Problem, Rüden mag er nicht alle, jedoch fängt er keinen Streit an.

    Das Einzigste, wo sich der große Rüde fürchtet, ist ein Gewitter oder das Feuerwerk an Silvester. Da sollte er nicht draußen sein, sonst würde er mit Sicherheit vor Angst über den Zaun gehen.
    Nun hoffen wir alle, das wir für den tollen Rüden, noch ein schönes Zuhause finden.

    January ist nun in 48653 Coesfeld auf einer Pflegestelle, bei der er nicht mehr lange bleiben kann, weil er an der Tür kratzt :-(((  Wir suchen nun dringend ein neues Zuhause oder eine neue Pflegestelle für January.

    Weitere Photos von ihm sehen Sie hier:
    https://www.dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/january/
    Infos über January erhalten Sie bei der Dobermann-Nothilfe e.V.
    Frau Jeanette Otto
    Mail an: jeanette1.otto@gmail.com
  • Cindy (mit Video) möchte nicht im Tierheim sterben
    Cindy (mit Video) möchte nicht im Tierheim sterben
    Geburtsjahr:ca. 2005
    Rasse:Spitzmischling, ca. 48 cm groß
    Geschlecht:Hündin
    Aufnahme ins Tierheim:externer Verein (Tierschutzverein Gütersloh u. Umgebung e.V.))
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Die 2005 geborene Spitz-Mischlingshündin kam vor vielen Jahren ins Tierheim, lebte zuvor lange bei einer sehr alten, betagten Dame, die sich nicht mehr kümmern konnte.Sie war stark übergewichtig - nahm etliche Kilos ab... Zwischenzeitlich war sie vermittelt, ihre Leute liebten sie abgöttisch, Cindy war so traumhaft lieb. Leider funktionierte es in der Mietwohnung nicht, da Cindy sehr wachsam ist. Schweren Herzens kam Cindy wieder zurück ins Tierheim und wartet seitdem vergebens.

    Eigentlich sind ihre Voraussetzungen im Alter nun überschaubar und sicherlich auch gut händelbar geworden.Sie müssen einfach nur da und passend sein und sich danach ausrichten.

    Was wünscht sie sich? Cindy wünscht sich ein Haus mit Garten (ebenerdig), gern in ländlicher Lage, auch weil ihre Spaziergänge eher kurz ausfallen werden, aufgrund ihrer Arthose. Sie liebt aber den Garten sehr und passt gut auf. (Ja, die Oma wacht noch ;-) )

    Cindy wünscht sich einen 1-2 Personen Haushalt ohne Kinder und ohne andere Tiere.Sie möchte gerne noch immer die Prinzessin bleiben, wie sie es immer in ihrem Leben war.

    Zu ihren Menschen ist Cindy traumhaft lieb und verschmust und sie können (im Tierheim) alles mit ihr machen. Am Liebsten drückt sie ihren Kopf in die Arme ihrer Menschen oder stupst sie mit der Nase oder ihrer Pfote an, wenn diese vergessen, sie weiter zu streicheln. Ganz vorsichtig und sanft bittet sie um mehr Momente, in denen sie die Zeit und ihr Leben genießen kann, wenn Menschen die sie lieben und schätzen Zeit mit ihr verbringen.

    Ja, Cindy ist müde geworden und ich  mache mir meine Gedanken..., es muss es doch ihre Menschen irgendwo geben, die Menschen, die so wohnen, dass sie sich und Cindy noch eine wundervolle Zeit machen können. Es darf nicht passieren, dass sie heimatlos im Tierheim sterben wird.

    Auch wenn Cindy die Prinzessin des Tierheims ist, wünscht sie sich längst kein Schloss mehr....Sie wünscht sich nur ein Wunder...Ein gemütliches Häuschen, ebenerdig mit Garten und einer schönen ländlichen Lage und ohne andere Tiere... mehr braucht es nicht sein.Liebe Cindy, jetzt bist du 13 Jahre alt und deine Wünsche sind überschaubar geworden - aber diesen Wunsch eines richtigen Zuhause für immer, wünsche ich Dir von ganzem Herzen!!!
    Die Uhr des Lebens dreht sich weiter,alles geht seinen gewohnten Gang.....

    Als ich vor kurzem im Tierheim war und Cindy wie alle paar Monate mal wieder gesehen und fotografiert habe, wirkte sie müde und traurig....Müde vom Leben im Tierheim... Müde vom ewigen Bellen hinter den Zwingergittern...Ihre Knochen sind alt, die Wege werden kürzer.... Der große Appetit nimmt ab, längst gibt es Favoriten unter den Leckerchen...Cindys Gassigänger sind die selben, Cindys Futter ist das selbe, Cindys Halsband mit der Blume noch immer das selbe.... doch etwas ist anders...Cindy ist alt geworden.... Und traurig...

    Anbei auch ein aktuelles Video....von der besonderen Hundeoma: https://www.youtube.com/watch?v=b9Kl9gEEH5U&t=0s
    Hier ist Cindys Link auf der Homepage vom Tierheim Gütersloh
    Kontakt: Telefon: 05241/40 09 22 oder per Mail: info@tierschutzverein-guetersloh.de

  • Summer und Sunny
    Summer und Sunny
    Geburtsjahr:ca. 2014 / 2015 und Mai /Juni 2017
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:weiblich
    Aufnahme ins Tierheim:externer Verein (Katzenhilfe Bocholt e.V.)
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Summer und Sunny befinden sich auf einer Pflegestelle, die die Beiden wie folgt beschreibt:

    Summer (getigert) , ist eine liebe, menschenbezogene, total verschmuste Katze, die mit ihrer Tochter Sunny (wunderschön dreifarbig getigert)  zu uns kam.
    Sunny ist sehr scheu und mag uns Menschen am liebsten als Dosenöffner. Sie kuschelt sich zwar auf dem Sofa an ihre menschliche Pflegemama an und spielt auch mit ihr, möchte aber nicht angefasst werden.

    Deshalb suchen wir für diese zwei katzenerfahrene Menschen mit Geduld,und ohne  Kinder.
    Sunny hat eine alte, abgeheilte Hornhautverletzung an einem Auge, die zwar nicht mehr behandelt werden muss, die aber ihre Sicht beeinträchtigt. Das merkt man ihr in ihrem Verhalten überhaupt nicht an, aber sie sollte deswegen keinen ungesicherten Freigang bekommen. Eine Wohnung, evtl. mit Balkon, reicht den Beiden völlig aus.

    Es wäre schön, wenn Summer und Sunny zusammen vermittelt werden könnten, da Sunny sehr an ihrer Mama hängt.
    Bei Interesse an Summer und Sunny rufen Sie bitte folgende Nummer an:  0177 - 710 42 98
  • Ella
    Ella
    Geburtsjahr:Mai 2015
    Rasse:Europ. Kurzhaar
    Geschlecht:weiblich
    Aufnahme ins Tierheim:noch im eigenen Zuhause (in Velen, Kreis Borken)
    Fund/Abgabe:Abgabekatze
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Mein Name ist Ella, ich werde im Mai 3 Jahre jung, bin kastriert, gechipt und war immer regelmäßig beim Tierarzt.

    Ich suche dringend ein neues Zuhause, in dem ich es genauso gut habe wie bisher, ich genauso geliebt werde und die gleichen Freiheiten haben darf wie bisher.

    Ich flitze liebend gerne draußen herum, aber komme zum Schmusen, Schlafen und Essen auch ins Haus. Besonders verschmust bin ich, wenn ich müde werde. Ich bin hunde- und katzenverträglich und möchte gerne - nach einer Eingewöhnungszeit - Freigängerin bleiben.

    Leider können meine lieben "Dosenöffner" mich und meinen Kumpel (der schon ein neues Zuhause gefunden hat) aus privaten Gründen, die unvorhersehbar waren, nicht mehr behalten . Mein gemütliches Schlafplätzchen, welches auch Transportbox sein kann (Törchen vorhanden) gehört selbstverständlich zu mir.

    Wenn Sie mich näher kennen lernen möchten, melden Sie sich doch bitte telefonisch an mein Frauchen: Tel. 01577-0072696.

  • Garfield und Stella
    Garfield und Stella
    Geburtsjahr:
    Rasse:Euopr. Kurzhaar
    Geschlecht:Pärchen
    Aufnahme ins Tierheim:noch im eigenen Zuhause
    Fund/Abgabe:Abgabe
    Kastriert:ja
    Patenschaft / Spende

    Garfield und Stella werden schweren Herzens abgegeben.

    Die Beiden sind Halbgeschwister und sollten zusammen bleiben.

    Bislang haben sie in reiner Wohnungshaltung gelebt, wobei ihr neues Zuhause geräumig sein sollte. Kleine Kinder kennen sie nicht.

    Wie fast alle Katzen lieben sie es zu schmusen, wenn sie es selber wollen.

    Garfield und Stella sind geimpft und kastriert.

    Bei Interesse an ihnen wenden Sie sich bitte an: 015775446822

  • Aisha
    Aisha
    Geburtsjahr:Januar 2010
    Rasse:Kangal
    Geschlecht:weiblich
    Aufnahme ins Tierheim:im Tierheim Dorsten
    Kastriert:nein
    Patenschaft / Spende

    Gestatten, ich bin die stattliche Aisha. Weil in meinem bisherigen Tierheim ein Umbau bevorstand, bin ich ins Tierheim Bocholt umgezogen. Natürlich hoffe ich nun, dass dies hier mein letzter Tierheimaufenthalt ist.

    Gerade frisch angekommen bin ich natürlich noch sehr verunsichert. Einerseits sehne ich mich nach Streicheleinheiten, andererseits sind mir all die fremden Menschen unheimlich und ich knurre vorsichtshalber erst einmal.

    Ich möchte sooo gerne mein Herz verschenken, weil ich aber bei neuen Bekanntschaften erst einmal misstrauisch reagiere, sollten meine Interessenten mich anfangs öfter im Tierheim besuchen. Später werde ich dann verschmust und anhänglich sein und nicht mehr von der Seite meiner neuen Menschen weichen.

    Als Kangal gehöre ich zu den sogenannten Herdenschutzhunden. Deshalb ist es wichtig für mich, dass es in meinem neuen Zuhause einen eingezäunten großen Garten gibt, den ich wie meine neue Familie auch bewachen darf. Als Herdenschutzhund habe ich oft meinen eigenen Kopf, ich bin rassebedingt ein selbstständig denkender Hund. Es ist also keine Böswilligkeit, wenn ich mal nicht gehorche ;-)

    Meine neue Familie sollte also Herdenschutzhund-Erfahrungen haben, und allein schon aufgrund meiner Größe sollten Kinder im Teeny-Alter sein.

    Was Artgenossen angeht so geht es mir wie den Menschen: da entscheidet die Sympathie. Und ist mir ein Hund sympathisch, bin ich einem Spielchen mit ihm nicht abgeneigt.

    Möchten Sie mich in voller Größe kennen (und lieben) lernen? Dann kommen Sie mich bitte im Tierheim besuchen. Vielleicht ist der Spaziergang mit mir der Beginn einer lebenslangen Freundschaft :-)

    Übrigens möchte ich mit im Haus leben, NICHT in einem Zwinger.


    Sie können mich im Tierheim Dorsten besuchen, Tel. 0 23 62 / 76 179


  • Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

  • Schnell, einfach und sicher über PayPal.
  • Deutscher Tierschutzbund
  • Azubi 2.0
  • Landestierschutzverband NRW
  • NABU Borken
  • facebook